Ölbilder Gotthard Krupp

Aktuelle Ausstellung:

Bilder von Gotthard Krupp
25. September bis 31. Januar 2012

Vernissage: 25. September 2012 ; 18.45 Uhr

im ver.di - Bildungs- und Begegnungszentrum "Clara Sahlberg"; Koblanckstraße 10, Berlin - Wannsee


Einladung [pdf]



"Zeit Räume"

in der MedienGalerie,Dudenstr. 10; 10965 Berlin

Vernissage: 27.September 2012;18: Ausstellung geht bis zum 16.November 2012

Eine Ausstellung der Fachgruppe Bildende Kunst; ver.di Berlin-Brandenburg

Einladung [pdf]




Besuchen Sie mit mir eine der Ständigen Ausstellungen:

Hotel Aida
Knesebeckstr. 29; 10623 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 - 881 21 29; Fax: +49 (0) 30 - 814 62 815
hotelaida.de
Im Foyer und in den Zimmern befinden sich zahlreiche Bilder


Bildungs- und Begegnungszentrum Clara Sahlberg
Koblanckstraße 10; 14109 Berlin; Telefon: (030) 80 67 13 - 0; Telefax: (030) 80 67 13 - 560;
www.bbz.verdi.de
Im Eingangsbereich hängt ein Triptychon, sowie ein Bild in der Größe von 320 cm * 200 cm -


Druckerei Jürgen Müller; Manfred von Richthofenstr. 19; 12101 Berlin-Tempelhof


Ingenieurbüro Peter Widell Vicki- Baum- Straße 90, Ecke Hildegard Marcusson- Straße, 10 317 Berlin

Einladung [pdf]



Otto Wentzel`s Druckerei, Inh. Heino Fröhlich; in Berlin Charlottenburg; Leibnizstr. 28



Ausstellungen:


Farben aus dem Atelier
Bilder von Künstlern aus Deutschland, Italien & Frankreich
Eine Ausstellung der Künstlergruppe

Handwerker der Farbe

11. November 2011 bis 13. November. 2011

Galerie Vierraumladen
Cranachstraße 46, 12 157 Berlin

Vernissage:
Fr. ab 17.00 Uhr

Öffnungszeiten:
Sa.11 -20 Uhr
So. 11-18 Uhr

Einladung 1 Seite[pdf]

Einladung 1 Seite[pdf]




Kosmos Farbe - Spannungsfeld Freiheit & Gegengewalt
21. Mai 2011 bis 18. Juni 2011
Adresse: Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Trierer Str.37 , 66822 Lebach.

Ich selber werde an der Eröffnung am Freitag, den 20.Mai 2011, 18:30 und
bei der Finissage am Samstag, den 18.Juni 2011 um 18.30 anwesend sein.

Ich würde mich freuen, Euch begrüßen zu können.
Wenn Ihr kommen könnt, gebt mir vorher Bescheid. Wir können uns dann verabreden.

Einladung [pdf]


Bericht über Ausstellung in Lebach im Bilderbrief Nr. 15 - Juni 2011: (PDF, 479 kB)

**********************************************

Voix et Couleurs, Voces y Colores, Stimmen und Farben, Voices and colors
1. Juli bis 17. Juli in Rochechouart
Am 7. Juli wird die Ausstellung und am 8. Juli wird die Kunstwoche, in deren Rahmen die Ausstellung stattfindet, mit Konzerten und Lesungen eröffnet.

Wer in der Gegend ist, und vielleicht vorbeikommen will, setze sich mit mir in Verbindung, so dass wir uns auch wirklich treffen.

Einladung [pdf]

Plakat [pdf]

Begleitschreiben zu beiden Ausstellungen[pdf]




Bericht über Ausstellung in Rochechouart im Bilderbrief Nr. 17 - August 2011: (PDF, 1779 kB)

**********************************************

F a r b W e l t e n

Im Palais Salfeldt; Quedlinburg, Kornmarkt 5

Vom 31.3.2010 bis 2.5.2010

Öffnungszeiten: Mi 13-17 Uhr, Do bis So 11-17 Uhr

Vernissage:

31.3.2010, 17 Uhr

Begrüßung

Dr. Robert Knüppel; Deutsche Stiftung Denkmalschutz

--------> Rede [pdf]

Thomas Bracht; Quedlinburg- Tourismus-Marketing GmbH

Einführung

Frank Jahnke; Mitglied im Abgeordnetenhaus Berlin

--------> Rede [pdf]

Einladung [pdf]

**********************************************

Über die Ausstellung "FarbZeitRäume" in Brixen wurde ein Film bei You Tube eingestellt. Entweder über "GotthardKrupp" oder unter "FarbZeitRäume" ist der Film zu finden. Über Reaktionen freue ich mich sehr.

**********************************************

Ausstellungen:

FarbZeitRäume

Ausstellung mit Künstlern Deutschlands und Italiens - Mostra con artisti di Germania e Italia

26. September- 1. Oktober 2009

Engelsburg - Kloster Neustift - Castel Sant’Angelo - Abbazia di Novacella - Brixen, Südtirol, Italien.

geöffnet/aperto  10-12/14-20 

Ausstellung der Künstlergruppe - Mostra del gruppo di artisti - Handwerker der Farbe

Presseberichte [pdf]

Eröffnungsrede von Kunstkriterin Marlies Lüdtke [pdf]

Bilderbrief zur Ausstellung in Brixen [pdf]

Ankündigung

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich zur Vernissage ein

Invitiamo cordialmente Lei e i Suoi amici all’inaugurazione della mostra

Freitag/Venerdi, 25.09.2009, 19:00 Engelsburg

Begrüßung/Saluto: Josef Sigmund, Bürgermeister von Vahrn/Sindaco di Varna

Marlies Lüdtke und Alex Pergher stellen die Künstler vor/presentano gli artisti

Umtrunk/rinfresco

Wir freuen uns auf Ihr Kommen - Siamo lieti della Vostra visita

Laura Facchinelli, Klaus-Jürgen Wittig, Gotthard Krupp, Bülent Alev

Einladung [pdf]

Einladungstext [pdf]

Farb Zeit Räume

Der Titel einer Ausstellung ist immer ein Programm, ob gewollt oder nicht. Der Raum der Ausstellung bestimmt den Platz des Bildes. Der Ausstellungstitel setzt sich aus drei Elementen zusammen, die eine neue Einheit bilden.

Colore Tempo Spazio

Il titolo di una mostra presuppone sempre un progetto. Uno spazio espositivo è sempre determinante per la visibilità di un quadro e il suo titolo è composto da tre elementi che si fondono insieme.

Die Farbe

Die Künstlergruppe „Handwerker der Farbe“, die seit mehreren Jahren zusammen arbeitet, geht in ihrer Malerei von der lebendigen Farbe aus. Die Stimmung, die Aussagen der Bilder werden vorrangig durch Farbe ausgedrückt und damit erschließt sich der Inhalt des Bildes.

Il colore

Il gruppo di artisti  „handwerker der Farbe“, fondato pochi anni fa, considera il „colore“ un aspetto fondamentale della pittura e questo si evidenzia in tutte le opere.

Die Zeit

Das Kloster Neustift und auch seine Engelsburg wurden im 12. Jahrhundert erbaut. Sicher gab es viele Veränderungen über die Jahrhunderte. Ein Ort der geschichtlichen Auseinandersetzungen, des Krieges und des Friedens, aber auch der Wissenschaft und Kultur.

Sie wird für uns lebendig durch eine der großen Künstlerfiguren: Oswald von Wolkenstein, 1376-1445, Dichter und Sänger, ist wohl hier im Kloster Neustift zur Schule gegangen. Er hat hier in der Umgebung gewirkt und ist, nachdem er ganz Europa kennen gelernt hat, auch hier begraben worden.

Dieser Ritter war ein Außenseiter. Er war nicht hauptberuflich Sänger und Dichter. Er lebte das Leben eines Ritters in seiner Zeit. Er nahm an den Kriegszügen des deutschen Ordens im Baltikum und in der Ukraine teil, an einem Kreuzzug nach Jerusalem, stand im Dienste des König Sigmund, bereiste Westeuropa bis Portugal.

Alle Höhen und Tiefen kannte er.

Seine Kunst ist geprägt von diesem Leben und trägt autobiographische Züge. In sofern zeichnet sich Oswald von Wolkenstein, politisch als Traditionalist charakterisiert, durch seine ausdruckstarke und lebendige Kunst aus.

Il tempo

L’Abbazia  di Novacella e il Castel Sant’Angelo furono costruiti nel dodicesimo secolo; luogo di incontri storici, di guerra e pace, ma anche di scienza e cultura.

Castel Sant’Angelo diventa vivo  per noi, tramite uno dei più grandi personaggi dell’arte: Oswald von Wolkenstein, 1376- 1445, poeta e cantore che con tutta probabilità ha frequentato gli studi proprio a Novacella. Egli viveva  in questa zona e dopo aver visitato tutta l’Europa, è stato sepolto qui nell’Abbazia.

Era un cavaliere  fuori dalla „norma“. Non era solo poeta e cantore ma ha vissuto la vita da cavaliere del „suo“ tempo partecipando alle guerre dell’ordine teutonico nel Baltico e nell’ Ucraina e ad una crociata a Gerusalemme.

Oswald von Wolkenstein prestò servizio sotto il Re Sigismondo ed ha viaggia-

to in tutta l’Europa sino in Portogallo.

Uomo di grande esperienza.

La sua vita ha influito sulla „sua“ arte. Si è espresso ed è stato con opere autobiografiche e tradizionalista nelle sue scelte politiche  con interpretazioni forti e vibranti.

Der Raum

Die Engelsburg selber lädt ein zu einer Reflexion über den Raum. Durch ihren unverputzten Stein strahlt sie eine widersprüchliche Stimmung aus. Einerseits eine befestigte Kapelle und doch andererseits ein kirchlicher meditativer Raum. Die mittelalterliche Engelsburg als Ort für moderne, abstrakte Kunst zu nutzen, heißt die Bilder einem neuen Spannungsfeld anzusetzen.

Wie formulierte des Paul Cézanne so schön: „Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.“

Es ist ein Wagnis, ein Risiko, eine Chance.

Lo spazio

Castel Sant’Angelo e la sua ubicazione ci invitano ad una riflessione:  i muri grezzi senza intonaco contrastano con la  cappella fortificata e   il luogo di culto.

L’utilizzio della cappella medievale come luogo di presentazione di mostre d’arte astratta crea una sensazione di forte tensione. 

Già Paul Cèzanne affermava: „I colori sono il luogo, dove s’incontrano la mente e l’universo.“

È un’ impresa, un rischio, una possibilità.

Teilnehmende Künstlerinnen & Künstler:

Klaus-Jürgen Wittig

Laura Facchinelli

Bülent Alev

Gotthard Krupp

**********************************************

F i n i s s a g e

Wir laden Sie und Ihre Freunde

herzlich zur Finsissage ein

am Donnerstag, 1.Juli 2010, 19:00

In Otto Wentzels Druckerei

Berlin-Charlottenburg, Leibnizstr.28

Wir freuen uns auf Ihr Kommen

Gotthard Krupp & Heino Fröhlich

Liebe Freunde,

lange Zeit waren meine Bilder in Otto Wentzels Druckerei zu sehen.

Da umfangreiche Umbauten anstehen, wollen wir die Gelegenheit nutzen, mit einer kleinen Finissage die Ausstellung zu beenden.

Neben den derzeitig ausgestellten Bildern werden an diesem Abend auch noch einige neue, zu sehen sein.

Mit herzlichen Grüßen

Euer Gotthard Krupp

Einladung [pdf]